normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Elektrische Leitfähigkeit





Sehr geehrte Kunden und Fachhändler,   

auf Grund vieler Anfragen zum überaus komplexen Thema der elektrischen Leitfähigkeit von OP-Tischpolstern, haben wir uns entschlossen eine Information zu den aktuellen Anforderungen zu veröffentlichen.
Nachfolgend eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

1. Müssen OP-Tischpolster leitfähig sein?
Klares ja.
Geregelt ist diese Forderung in der


DIN EN 60601-2-46 (VDE 0750-2-46):2011-12, Anhang G (für die Grenzwerte) und in der ISO 2878 (für das Messverfahren).


Das Normierungsverfahren wurde 2011 abgeschlossen, der Inhalt und die Grenzwerte sind von den wichtigsten deutschen OP-Tisch-Herstellern erarbeitet und zur Diskussion gestellt worden. Nach einem umfangreichen Abstimmungsverfahren ist diese Norm jetzt europaweit gültig.

Auch die Firma Lubig war an diesem Prozess im Rahmen der DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik beim VdE) beteiligt.
Spannungsblitz
2. Gab es eine normfreie Zeit, in der die Leitfähigkeit der Polster nicht erforderlich war ?
Nein, denn obwohl sich der Prozess der Normierung über mehrere Jahre hingezogen hat, galt in der Zwischenzeit die ISO 2882 mit vergleichbarem Inhalt.
Durch Verweise auf diese Norm, beispielsweise in der ISO 2878, war der Inhalt weiterhin gültig, trotzdem sie zur Überarbeitung zwischenzeitlich zurückgezogen wurde.

3. Ersetzt der Potentialausgleich am OP-Tisch die Leitfähigkeit der Polster ?
Nein. Die Ableitfähigkeit des OP-Tisches kann nicht die statische Aufladung des Polstermaterials verhindern. Nur wenn die OP-Tischpolster elektrisch leitfähig im definierten Widerstandsbereich sind, ist gewährleistet, dass es nicht zu Aufladungen kommt oder diese ggf. abgeleitet werden.

4. Gibt es Ausnahmen?
Ja, es gibt eine Ausnahme, das ist die HF-Chirurgie.
Dort wo die Hochfrequenz-Chirurgie zum Einsatz kommt, muss der Patient zwingend isoliert vom OP-Tisch gelagert werden, um Verbrennungen zu verhindern.
Das bedeutet jedoch nicht, dass der bloße Austausch der Polster die Lösung des Problems darstellt.
Die OP-Tischpolster müssen in jedem Fall elektrisch leitfähig sein. Nur eine zusätzliche isolierende Fläche kann die benötigte Sicherheit erbringen.
Polster die nicht leitfähig sind, haben nicht automatisch isolierende Wirkung! Dafür gibt es gesonderte Möglichkeiten über die wir Sie gerne beraten.

5. PVC oder Kunstlederpolster sind billiger !
Das ist richtig.
Das elektrisch leitfähige Bezugmaterial wird in einem aufwändigen Verfahren hergestellt und in der Regel mit Kohlenstoffpartikeln versehen. Daher sind OP-Tischpolster auch überwiegend schwarz oder haben zumindest dunkle Farbtöne.

Billigprodukte können die Forderungen der o.g. Norm nicht erfüllen und setzen den Patienten einem großen Risiko aus.

Übrigens, im Falle von Unfällen und Körperschäden des Patienten in Folge einer OP auf unzulässigen Polstern, haftet der Anwender, also die Gesundheitseinrichtung !

6. Die schwarzen Schafe im Markt
Lassen Sie sich nicht von irgendwelchen Billiganbietern irritieren.

Da heißt es zum Beispiel:
„Sie brauchen die Normen nicht einzuhalten, denn unsere Firma verantwortet das ...“
„Blaue Polster sind genau so gut, wie elektrisch leitfähige ...“
„Unsere abnehmbaren Bezügen können sie aber waschen ...“
„Wozu geschweißte Qualität, wir nähen die Bezügen schon immer ...“
„Es gibt gar keine Grundlage für die Leitfähigkeit, die Normen wurden abgeschafft ...“

Alle diese Aussagen sind falsch, grob fahrlässig und nur dazu da, um die Kunden zu verunsichern und zur eigenen Profitmaximierung.

Bitte informieren Sie sich gründlich und lassen Sie nicht zu, dass skrupellose Geschäftemacher Ihre Patienten einem erhöhten Risiko aussetzen.
Wir sind Ihnen dabei gerne behilflich und stehen Ihnen für weitere Informationen unter Kontakt gerne zur Verfügung.

 

7. CE Kennzeichnung

Nur Hersteller die alle diesbezüglichen Normen einhalten und anwenden, dürfen Ihre Produkte mit dem CE-Kennzeichen versehen. Wer seine Produkte CE-kennzeichnet, ohne die Einhaltung der bestehenden technischen Normen, macht sich strafbar und betrügt seine Kunden.
Die Polster der Firma Lubig tragen das CE-Kennzeichen und unser Betrieb wurde diesbezüglich regelmäßig vom Landesgesundheitsamt Brandenburg überprüft. Eine entsprechende Dokumentation liegt vor.

Bei der Verwendung von Lubig-Polstern können Sie von einem Höchstmaß an technischer Sicherheit ausgehen.

Spannungsblitz 

8. „Faustregel“

Kunden und Händler sind in der Regel nicht in der Lage die elektrische Leitfähigkeit von OP-Tischpolstern zu messen. Aus diesem Grund geben wir Ihnen eine simple Faustregel mit auf den Weg. Die elektrische Leitfähigkeit des Bezugmaterials eines Polsters wird im Herstellungsprozess durch die Zugabe von Kohlenstoff-Partikeln erreicht. Kohlenstoff ist schwarz!

Daraus folgt, dass auch das Bezugmaterial schwarz, dunkelgrau o.ä. Farbtöne aufweisen muss.

Ein Polster in weiß, gelb oder hellblau ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht elektrisch leitfähig. Deshalb raten wir Ihnen immer wieder, kaufen Sie nur bei einem Fachbetrieb und informieren Sie sich vorher genau.

 

9. Fazit
Die Herstellung, der Vertrieb und die Nutzung von OP-Tischpolstern ist ein überaus komplexes Thema. Leider gibt es sehr viel Unkenntnis und auch gezielte Falschinformation, aus rein kommerziellen Gründen, die zur Unsicherheit und falschen Entscheidungen führt .

Deshalb empfehlen wir Ihnen dringend, sich nur von einem Fachbetrieb Angebote einzuholen und keinesfalls auf schicke bunte Polster und Prospekte hereinzufallen.

 

Bedenken Sie, dass falsche Materialien auf diesem sensiblen Gebiet eine Gefahr für den Patienten und ein Risiko für den Anwender und Vertreiber nach dem Medizinproduktegesetz darstellen.


Ein weiteres, in diesem Zusammenhang, wichtiges Thema ist die druckentlastende Lagerung des Patienten, über die wir Sie ebenfalls gerne separat informieren. Rufen Sie uns einfach an.


Wir hoffen, etwas Licht in das Dunkel der Bestimmungen gebracht zu haben und stehe Ihnen selbstverständlich für Rückfragen und Beratungen jederzeit zur Verfügung.

 

Wittstock, im Dezember 2011


Mit freundlichen Grüßen

Fachfirma für medizinische
Polsterungen
Ralf Lubig

Alt-Daber 9 b
D-16909 Wittstock
T.: +49 3394 433968
F.: +49 3394 430160
Email: