normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Jubiläum

19.05.2020

75 Jahre Firma Lubig

 

Ein Memorandum.

 

Am 19.05.1945 wurde der Grundstein für die heutige Fachfirma für medizinische Polsterungen gelegt.

Albert Tolksdorf, der Großvater des heutigen Inhabers, entschloss sich im ersten Nachkriegsjahr, teils aus der Not die eigene Familie ernähren zu müssen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Er hätte sich damals nicht vorstellen können, was einmal aus seiner kleinen, gemieteten Vulkanisierwerkstatt in Berlin Weißensee werden würde und wir hoffen heute, dass er stolz auf das Erreichte im Jahre 2020 wäre.

 

Das Unternehmen steht heute auf soliden Füßen, die Auftragsbücher sind voll und es ergeben sich immer wieder Möglichkeiten und Gelegenheiten zu neuen Geschäften oder neuen Produkten.

Natürlich verbunden mit Herausforderungen, die auch Rückschläge beinhalten und völlig normal sind.

 

Selbstständigkeit ist eine Sinus-Kurve mit dauerhaft aufeinander folgenden Hoch- und Tiefphasen.

 

Woraus ergibt sich nun diese positive Tendenz des Unternehmens?

Es ist die Mischung.

Gute Mitarbeiter sind ein Eckpfeiler eines jeden Betriebes.

Kein Unternehmen ist in der Lage ohne leistungsfähige, kreative und motivierte Mitarbeiter am Markt zu bestehen.

 

Die Kollegen in der richtigen Kombination einzusetzen, so dass aus vielen Händen ein gleichmäßiger Arbeitsprozess wird, ist die schwierige Aufgabe des Betriebsleiters.

Manchmal sind dazu harte Schnitte notwendig, manchmal reicht auch ein simples Gespräch, oft ist es Überzeugungsarbeit.

 

Die Firma Lubig hat gute Mitarbeiter, auch wenn der Chef das nicht dauerhaft kommuniziert.

Somit sei an dieser Stelle und anlässlich unseres 75. Firmenjubiläums ausdrücklich gesagt, ja Herr Lubig ist stolz auf „seine Leute“.

 

Zu der oben genannten Mischung gehören weiterhin, und nicht zuletzt, treue Kunden.

Kunden, die von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens überzeugt sind und uns, teilweise seit Jahren die Treue halten.

Sie garantieren die Entwicklung unseres Unternehmens bis zum heutigen Tag und Ihre Aufträge sind die Voraussetzung für die Zukunft.

 

Dafür heute unseren herzlichen Dank!

 

Ein weiterer Bestandteil erfolgreicher Firmenentwicklung sind gute Zulieferer.

Sie zeichnen sich durch hohe Qualität der Produkte, zuverlässige und termingerechte Belieferung und moderate Preise aus.

Eine alte ökonomische Weisheit besagt, der Gewinn liegt im Einkauf.

Das ist richtig, aber die „Geiz ist geil“ Mentalität ist ein Irrweg.

Wer gute Lieferanten hat, sollte nicht nur auf den Preis achten, sondern sie dauerhaft in den Wirtschaftsprozess integrieren.

 

Der Name Lubig hat am Markt seit vielen Jahren einen guten Ruf.

Aber dieser gute Ruf will täglich aufs Neue erarbeitet werden.

Deshalb sollte jeder Betriebsangehörige seine eigene Arbeit immer wieder in Frage stellen und nach Möglichkeiten suchen, Verbesserungen herbeizuführen.

Auch das gehört zur Mischung.

 

Eigentlich wäre für den großen Anlass des 75. Firmenjubiläums ein Empfang mit Catering und Sekt, mit Landrat, Bürgermeister und geladenen Gästen angemessen gewesen, bei dem Ansprachen gehalten werden und Blumen den Besitzer wechseln.

Auf Grund der Corona Pandemie ist das nicht möglich und wir haben uns entschieden, das 75. Jubiläum der Firma Lubig ausfallen zu lassen.

 

Es ist bedauerlich, denn dieser Ehrentag kommt nicht wieder, aber die Sicherheit unserer Angestellten und auch potentieller Gäste und Gratulanten ist wichtiger, als jedes Jubiläum.

 

Durch die Corona Pandemie und ihre Folgen, kommen auf die deutsche Wirtschaft schwierige Zeiten zu.

Die Zeichen stehen auf eine schwere Rezession.

Trotzdem hoffen wir, zusammen mit unseren Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, sowie einem Inhaber, der keinen Feierabend kennt, auch in Zukunft die Fachfirma für medizinische Polsterungen, Ralf Lubig durch schweres Fahrwasser zu geleiten und die erfolgreiche Geschichte des Betriebes fortführen zu können

 

75 Jahre sind ein denkwürdiges Ereignis, aber in diesem Augenblick, in dem Sie dieses Memorandum lesen, sind wir bereits im 76. Jahr unseres Bestehens.

 

Herzlichen Dank dafür und bleiben Sie gesund.