normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Geschichte

Albert Tolksdorf

Albert Tolksdorf

Firmengründer- und Inhaber

1945-1970

 

Am 21. Juni 1945 wurde die heutige Firma Lubig, damals unter dem Namen des Firmengründers Albert Tolksdorf, als kleine Vulkanisierungswerkstatt in Berlin-Weißensee gegründet. 1945, unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg waren die bestehenden Strukturen zusammengebrochen, es gab kein funktionstüchtiges Gesundheitswesen mehr und die Anfänge des Firmengründers waren mehr auf überlebensnotwendige Dinge gerichtet, wie die Reparatur von Fahrradschläuchen und Autoreifen. Aber schon kurze Zeit später befanden sich in der Reparaturpalette die ersten Wärmflaschen und Luftringe, Aufträge aus den noch funktionsfähigen Berliner Krankenhäusern. In den 50er Jahren begann dann die Produktion von OP-Tischpolstern und die Spezialisierung zu einem Fachbetrieb für medizinische Polsterungen. Die Arbeitsbedingungen waren keineswegs optimal, die Materialien unvollkommen und die Produkte entsprachen nicht unseren heutigen Anforderungen, aber das wird man in 20 Jahren über derzeitige High-Tech-Erzeugnisse auch sagen ...

 

Gerda Lubig

Gerda Lubig

Betriebsinhaberin

1971-1986

 

Am 01.03.1971 übernahm die Tochter des Firmengründers, Frau Gerda Lubig, die Betriebsleitung. Die Firma überstand auch die Zeit des Sozialismus und blieb, was nicht selbstverständlich war, in Privatbesitz.

 

Die ständige Auseinandersetzung mit der Planwirtschaft und die Reglementierung der Betriebe machte eine private Betriebsführung überaus problematisch. Nur die in der Zwischenzeit relativ sichere Stellung, als dringend benötigter Zulieferer für das Gesundheits- und Sozialwesen der DDR und die Einsparung von Devisen für den Staat, erlaubten der Firma Lubig ein geduldetes Überleben im sozialistischen System. Trotzdem wurde die Leistung des Betriebes, durch eine aufgezwungene "Konsümgüterproduktion" halbiert, die nicht den Interessen der Firma Lubig diente, jedoch trotzdem bestmöglich absolviert wurde.

 

Ralf Lubig

Ralf Lubig

Betriebsinhaber

seit 1986

 

Am 01.06.1986 übernahm der heutige Betriebsinhaber Herr Ralf Lubig die Leitung des Unternehmens. Unter seiner Führung wagte der Betrieb 1989 den Sprung in die Marktwirtschaft. Eine komplizierte Situation, denn es war notwendig eine neue Produktionsstätte zu errichten, neue Materialien zu testen und einzuführen, sowie die Verarbeitungsverfahren umzustellen.

 

Natürlich war es auch eine grosse Herausforderung und der Erfolg, den die Firma Lubig heute vorweisen kann, rechtfertigt den gewaltigen Berg an Arbeit, der damals geleistet wurde. Das Unternehmen steht heute auf soliden Füßen, weist einen bundesweiten Kundenkreis auf und arbeitet mit einem umfangreichen Händlernetz zusammen. Auch im Export ist die Firma Lubig aktiv und gerade die internationalen Kontakte spornen uns an, das "Made in Germany" zu einem Markenzeichen des Unternehmens zu machen.